Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bisher keine Übereinkunft bei Verhandlungen

© AP, dapd

03.05.2012

NATO-Raketenabwehr Bisher keine Übereinkunft bei Verhandlungen

Verhandlungen zwischen Russland, den USA und der NATO hätten keine akzeptable Übereinkunft gebracht.

Moskau – Der russische Verteidigungsminister Anatoli Serdjukow hat vor einem Scheitern der Gespräche zwischen der NATO und Russland über einen geplanten Raketenabwehrschild in Europa gewarnt. Serdjukow sagte am Donnerstag, bisherige Verhandlungen zwischen Russland, den USA und der NATO hätten keine akzeptable Übereinkunft gebracht. Der Minister machte die Aussagen zum Auftakt einer Konferenz über das geplante Raketenabwehrsystem in Moskau.

Die NATO argumentiert, der Abwehrschild der NATO sei wegen der Gefahr eines iranischen Raketenangriffs unabdingbar. Russland hält dagegen, das System könne das Abschreckungspotenzial russischer Atomwaffen beschneiden. Einen Betrieb des Systems zusammen mit Moskau lehnt die NATO ab.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bisher-keine-uebereinkunft-bei-verhandlungen-53702.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Streit um Klimaschutz Özdemir attackiert Gabriel

Im Streit um den Klimaschutzplan der Bundesregierung hat Grünen-Chef Cem Özdemir den SPD-Vorsitzenden und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel scharf ...

Kind

© Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht CDU konkretisiert Forderung nach Verbot der religiösen Kinder-Ehe

Um gegen Kinderehen wirksamer vorgehen zu können, will die CDU die 2009 eingeführte Liberalisierung bei der religiösen Eheschließung ohne vorherige ...

Johanna Wanka CDU

© Axel Hindemith / CC BY 3.0

Klimaschutzplan Wanka kritisiert Hendricks für „hellseherische Fähigkeiten“

Im Streit zwischen Union und SPD um den Klimaschutzplan hat Bundesforschungsministerin Johanna Wanka (CDU) ihre Kabinettskollegin Umweltministerin Barbara ...

Weitere Schlagzeilen