Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

26.06.2011

Bischof Nalbandian fordert Ende der Unruhen in Syrien

Damaskus – Der syrische Bischof Armash Nalbandian hat zu einem Ende der Unruhen und zum friedlichen Dialog zwischen der Regierung und oppositionellen Gruppen aufgerufen. „Ich teile die Meinung von Präsident al-Assad: Gewalt ist keine Lösung“, sagte Nalbandian im Interview des Nachrichtenmagazins „Focus“. „Man sollte das Gespräch mit den intellektuellen, oppositionellen Gruppen suchen, die vielleicht dieselbe Meinung wie die Bewaffneten haben. Reden kann man aber nur, wenn keiner schießt.“

Der Bischof würdigte die Kritik demokratischer Länder an Syrien. „Wir schätzen es, wenn Europa uns einen Spiegel vorhält.“ Sanktionen hält er allerdings für kontraproduktiv: „Sanktionen erzeugen nur Panik bei den Menschen.“ Nalbandian plädierte in „Focus“ dafür, mehr Geduld mit seinem Land zu haben: „Der Demokratisierungsprozess in Syrien ist unumkehrbar, aber er braucht Zeit.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bischof-nalbandian-fordert-ende-der-unruhen-in-syrien-22702.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen