Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

19.09.2011

Bischof Gerhard Ludwig Müller gegen „pauschale Zugeständnisse“

Berlin – Regensburgs Bischof Gerhard Ludwig Müller hat sich mit Blick auf konfessionsverschiedene Ehen und ein gemeinsames Abendmahl gegen „pauschale Zugeständnisse, ausgesprochen.

Müller, der in der katholischen Deutschen Bischofskonferenz für Ökumene zuständig ist, stützte im Interview mit der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ die Mahnung Kardinal Lehmanns, ökumenisch nicht über die Stränge zu schlagen: „Wir Katholiken können nicht evangelisch werden in dem Sinne: Die Evangelischen haben zwei Sakramente, wir haben sieben, also einigen wir uns auf fünf. So funktioniert Ökumene nicht.“

Man dürfe, so Müller, Ökumene „nicht mir der Brechstange“ machen. Das gilt nach seiner Meinung auch für das Problem, geschiedenen Katholiken, die wieder geheiratet haben, pauschal zum Sakramente-Empfang zuzulassen. Müller: „Wir Katholiken gehen von dem hohen Gut, ja, dem Geschenk der Unauflöslichkeit der Ehe aus. Wir müssen pastoral jeden Einzelfall betrachten, aber wir können nicht generell und augenzwinkernd sagen: Wiederverheiratete Geschiedene können einfach zur Heiligen Kommunion gehen, und dann ist alles in Ordnung.“

Über den in diesem Zusammenhang oft genannten Bundespräsidenten Christian Wulff, der katholisch, geschieden und wiederverheiratet ist, sagte der Regensburger Bischof: „Als Bundespräsident hat Christian Wulff im staatlichen Sektor Anspruch auf besondere Achtung. Als Katholik hat er keine besonderen Vorrechte.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bischof-gerhard-ludwig-mueller-gegen-pauschale-zugestaendnisse-28222.html

Weitere Nachrichten

Bundespolizei im Bahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht 100.000 Straftaten in Zügen, Bahnhöfen und an Bahnanlagen

Die Bundespolizei hat im vergangenen Jahr mehr als 100.000 Straftaten in Zügen, in Bahnhöfen und an Bahnanlagen registriert. Das geht aus der Antwort der ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

Thriller-Autor Harris Brexit hat politische Stimmung vergiftet

Das Brexit-Referendum hat nach Ansicht des britischen Bestsellerautors Robert Harris ("Vaterland", "Angst", "Dictator") die politische Stimmung in ...

Polizeiwagen

© über dts Nachrichtenagentur

Bayern 18-jähriger Asylbewerber stirbt nach Fenstersturz

In Roding im ostbayerischen Landkreis Cham ist am Freitagabend ein 18-jähriger somalischer Asylbewerber nach einem Fenstersturz in einer Asylunterkunft ums ...

Weitere Schlagzeilen