Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

31.07.2010

Bis zu 500.000 Euro humanitäre Soforthilfe für Pakistan

Berlin – Nach den verheerenden Überschwemmungen in Pakistan stellt die Bundesrepublik bis zu 500.000 Euro für humanitäre Soforthilfe zur Verfügung. Dies kündigte Bundesaußenminister Guido Westerwelle am Samstag an. Mit den Mitteln sollen unter anderem Notunterkünfte, Decken und Trinkwasser finanziert werden.

Bei den Überschwemmungen handele es sich um die schlimmsten Überschwemmungen seit 1929, denen bereits mehrere hundert Menschen zum Opfer fielen. Es wird davon ausgegangen, dass die Opferzahlen weiter steigen. Besonders betroffen ist der Nordwesten Pakistan und Beluchistan. Das Auswärtige Amt stehe bereits im Kontakt mit mehreren Hilfsorganisationen, so dass die ersten Hilfsmaßnahmen umgehend auf den Weg gebracht werden können.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bis-zu-500-000-euro-humanitaere-soforthilfe-fuer-pakistan-12481.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Weitere Schlagzeilen