Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

22.12.2009

Binnenstaat Serbien beantragt EU-Beitritt

Stockholm – Der südosteuropäische Binnenstaat Serbien hat heute offiziell den Antrag zur Aufnahme in die Europäische Union (EU) eingereicht. Der serbische Staatspräsident Boris Tadić übergab in Stockholm den Antrag dem amtierenden EU-Ratsvorsitzenden Fredrik Reinfeldt. Für Tadić stelle der Aufnahmeantrag einen „Wendepunkt“ dar. Reinfeldt sprach von einem „Neubeginn“ für Serbien sowie einem „guten Tag für Europa“. Der Beitritt Serbiens wird in EU-Kreisen zwischen 2014 und 2018 erwartet. Einige EU-Staaten haben jedoch Bedenken zum Zeitpunkt des Antrags geäußert, da von zwei mutmaßlichen serbischen Kriegsverbrechern immer noch jede Spur fehle. Die immer noch nicht erfolgte Verhaftung des ehemaligen Generals der bosnischen Serben, Ratko Mladic, und des früheren Führers der kroatischen Serben, Goran Hadzic, habe in der Vergangenheit bereits die Aufnahme Serbiens in die EU blockiert. Tadić versprach, dass die Regierung alles tun werde, um die Gesuchten festzunehmen. „Wenn sie sich auf serbischem Boden aufhalten, werden sie gefasst“, so Tadić.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/binnenstaat-serbien-beantragt-eu-beitritt-5226.html

Weitere Nachrichten

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Stephan Mayer CSU

© Henning Schacht / CC BY-SA 3.0 DE

Tschetschenische Asylanträge Union verlangt beschleunigte Bearbeitung

Nach den jüngsten Razzien gegen Tschetschenen unter Terrorverdacht hat die Union eine beschleunigte Bearbeitung von Asylanträgen von Tschetschenen durch ...

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Weitere Schlagzeilen