Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

27.01.2010

Bill Gates findet Aufmerksamkeit für Apple gut

Redmond – Der frühere Chef des US-Computerriesen Microsoft, Bill Gates, begrüßt die große öffentliche Aufmerksamkeit, die der Konkurrent Apple erfährt. „Die Computerbranche ist fantastisch und es ist fantastisch, wie viel Aufmerksamkeit sie bekommt, sei es für Windows 8 oder für ein neues Apple-Produkt“, sagte Gates gegenüber dem Fernsehsender Phoenix. Besonders freue sich der Entwickler dabei über die Entwicklungen in der gesamten IT-Branche. Seine frühere Tätigkeit in der Computerbranche habe Gates geliebt und gebe als Aufsichtsratsmitglied von Microsoft noch immer von Zeit zu Zeit Ratschläge. Heute widme er allerdings seine Zeit der Bill-&-Melinda-Gates-Stiftung, die sich der Entwicklung von Impfstoffen und dem Kampf gegen Krankheiten wie Malaria widmet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bill-gates-findet-aufmerksamkeit-fuer-apple-gut-6365.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping

© über dts Nachrichtenagentur

Incirlik-Abzug Kipping lehnt Verlegung von Soldaten nach Jordanien ab

Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, hat nach Bekanntgabe des Incirlik-Abzugs durch Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) die geplante Verlegung ...

Timo Werner RB Leipzig

© über dts Nachrichtenagentur

DFB Nationalmannschaft reist ohne Werner nach Dänemark

Timo Werner wird aufgrund von Magen-Darm-Beschwerden nicht mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nach Kopenhagen reisen. Der Stürmer von RB Leipzig ...

Bundeskriminalamt BKA und Bundesamt für Verfassungsschutz

© über dts Nachrichtenagentur

Verfassungsschutz Innenminister beraten Beobachtung von Kindern

Die Innenministerkonferenz von Bund und Ländern (IMK) wird sich in der kommenden Woche mit der Frage befassen, ob im islamistischen Umfeld auch Kinder vom ...

Weitere Schlagzeilen