Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

SPD fordert Nachbesserungen

© dapd

29.03.2012

Bildungspaket SPD fordert Nachbesserungen

„Die Erwartungen, die Frau von der Leyen geweckt hat, sind nicht erfüllt“.

Braunschweig – Ein Jahr nach dem Start des Hartz-IV-Bildungspakets fordert die SPD von Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen Nachbesserungen an den Hilfen für bedürftige Kinder und Jugendliche. Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Hubertus Heil, sagte der „Braunschweiger Zeitung“ (Donnerstagausgabe), bei der Umsetzung des Bildungspakets hake es an vielen Stellen: „Die Erwartungen, die Frau von der Leyen geweckt hat, sind nicht erfüllt.“ Es gebe eine Fülle rechtlich nicht geklärter Fragen und eine Reihe von Hilfsangeboten, die wenig in Anspruch genommen würden, weil die betroffenen Eltern und Kinder dazu keinen Zugang hätten.

Der SPD-Fraktionsvize forderte die Koalition auf, auf das „unsinnige“ Betreuungsgeld zu verzichten und die eingesparten Kosten von rund zwei Milliarden Euro im Jahr stattdessen in die Bildungsinfrastruktur zu investieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bildungspaket-spd-fordert-nachbesserungen-48032.html

Weitere Nachrichten

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Weitere Schlagzeilen