Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

19.08.2010

Bildungskarte Institutionen sollen nur mit Zertifikat Geld erhalten

Berlin – Die FDP möchte alle Vereine und Institutionen zertifizieren, bevor sie Leistungen für Hartz-IV-Kinder anbieten und dafür Geld über die geplante Bildungs-Chipkarte bekommen. „Durch eine Zertifizierung können wir verhindern, dass rechts- oder linksextremistische Vereine Geld erhalten“, sagte die familienpolitische Sprecherin der FDP, Miriam Gruß, den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe. „Solche Vereine dürfen auf keinen Fall über die Bildungskarte Leistungen bekommen“, sagte Gruß weiter. „Es sollten alle Leistungsträger zertifiziert werden.“

Unterdessen will die Koalition vor allem für Vereine auf dem Land den bürokratischen Aufwand durch die Bildungskarte gering halten: „Nicht jeder Verein wird ein Kartenlesegerät benötigen“, sagte Gruß. „Gerade auf dem Land wollen wir die Abrechnungsvorgänge beispielsweise durch das Bürgerbüro vornehmen lassen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bildungskarte-institutionen-sollen-nur-mit-zertifikat-geld-erhalten-13237.html

Weitere Nachrichten

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD-Verteidigungsexperte Rüstungsexport auch in unserem Interesse

Der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Bundestag, Rainer Arnold, verteidigt das deutlich gestiegene Volumen deutscher Rüstungsexporte. Im ...

Tankstelle Total

© Joho345 / gemeinfrei

ADAC Kraftstoffpreise weiterhin im Aufwind

Der leichte Aufwärtstrend bei den Kraftstoffpreisen setzt sich auch in dieser Woche fort. Laut ADAC-Auswertung kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten ...

Frau arbeitet am Computer

© bvdm / CC BY-SA 3.0

Bundesregierung Einsatz von freien Experten und Beratern im Gesetz verankert

Die neuen Arbeitsmarktgesetze dürfen keinen Schaden in der Projektwirtschaft auslösen. Darauf haben sich CDU und SPD geeinigt. Freiwillig selbständige, ...

Weitere Schlagzeilen