Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

„Bild: Nächste Erhöhung der Zigarettenpreise geplant

© dts Nachrichtenagentur

03.12.2011

Tabakwaren „Bild“: Nächste Erhöhung der Zigarettenpreise geplant

Berlin – Zigaretten werden in wenigen Wochen offenbar nochmals deutlich teurer. Führende Hersteller hätten den Handel über bevorstehende Preiserhöhungen informiert, berichtet die „Bild-Zeitung“ unter Berufung auf Angaben aus der Tabakindustrie. Demnach planen mehrere Hersteller, zum Jahreswechsel zehn Cent pro Schachtel aufzuschlagen.

Die Standardpackung mit 19 Stück im Topsegment kostet dann künftig fünf Euro, die nächstgrößere 21er-Schachtel 5,50 Euro, die 23er-Einheit sechs Euro und die 28er-XXL-Größe sieben Euro. Wie das Blatt weiter berichtet, werden Feinschnittprodukte zum Selbstdrehen und Selbststopfen sogar bis zu zehn Prozent teurer.

Die Besonderheit an der aktuellen Preisrunde sei, dass erstmals ein namhafter Hersteller ausschert und die Preise „zunächst“ nicht anheben will, was zu Unruhe und Unmut in der Branche führe.

Der Marketingdirektor von British American Tobacco, Arno Lippert, sagte „bild.de„: „Hintergrund dieser Entscheidung ist die Tatsache, dass die letzte Steuer- und Preiserhöhung erst acht Monate zurückliegt und sie mit einer Preisanhebung um 20 Cent pro Packung relativ hoch ausfiel. Wir sehen deshalb zum jetzigen Zeitpunkt von einer Weitergabe der erhöhten Tabaksteuer an die Konsumenten ab.“

Philip Morris wollte die anstehenden Preiserhöhungen auf Anfrage nicht bestätigen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bild-naechste-erhoehung-der-zigarettenpreise-geplant-30934.html

Weitere Nachrichten

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen