Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Immer mehr ältere Menschen in regulärer Beschäftigung

© dts Nachrichtenagentur

09.11.2010

“Bild” Immer mehr ältere Menschen in regulärer Beschäftigung

Nürnberg – Rund eine Woche vor der Veröffentlichung eines Berichtes zur Rente mit 67 durch das Bundesarbeitsministerium meldet die „Bild-Zeitung“ steigende Beschäftigtenzahlen bei älteren Menschen. Wie das Blatt unter Berufung auf Berechnungen der Bundesagentur für Arbeit berichtet, sei die Zahl der über 50-Jährigen mit einem sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz in den vergangenen zehn Jahren von bundesweit 5,44 Millionen auf 7,26 Millionen gestiegen.

Dabei habe sich der Anteil Älterer an den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Zeitraum zwischen Anfang 2001 und Ende März 2010 von 19,5 Prozent auf 26,5 Prozent erhöht. Auf denselben Zeitraum bezogen haben den Angaben der Bundesagentur zufolge bei den über 65-Jährigen inzwischen 137.129 statt 95.107 Menschen eine reguläre Beschäftigung. Das entspreche einem Anstieg um 44 Prozent im Vergleichszeitraum.

Wie die Online-Ausgabe „bild.de“ weiter berichtet, gebe es für diese Entwicklung am Arbeitsmarkt mehrere Ursachen: Zum einen würden Menschen in Beschäftigungsverhältnissen immer älter, während weniger Berufsanfänger nachrücken. Zum anderen seien Anreize zur Frühverrentung entfallen. Dazu komme allerdings, dass aufgrund des Fachkräftemangels der Wert älterer Beschäftigter mit viel Berufserfahrung für viele Unternehmen gestiegen sei.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bild-immer-mehr-aeltere-menschen-in-regulaerer-beschaeftigung-16951.html

Weitere Nachrichten

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen