Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

26.02.2010

“Bild” – Bürokratie behinderte Oberst Klein

Berlin – Vor dem verhängnisvollen Bombenangriff von Kunduz mit bis zu 142 Toten konnte Oberst Georg Klein angeblich seine Aufklärungsdrohnen nicht starten. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, erklärte Klein dem Bundestags-Untersuchungsausschuss während seiner Befragung am 10. Februar, dass die Bediener der Drohnen dem Gesetz nach Piloten seien: „Deswegen gelten für die auch die Lenk- und Ruhezeiten.“ Um die nicht zu überschreiten, habe er die Männer „zur Ruhe übergehen lassen.“ Da auch Kleins Fennek-Spähwagen anderweitig im Einsatz waren, musste sich Klein in der Nacht des Angriffs auf die Luftbilder aus US-Kampfjets verlassen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bild-buerokratie-behinderte-oberst-klein-7589.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Weitere Schlagzeilen