Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

26.02.2010

“Bild” – Bürokratie behinderte Oberst Klein

Berlin – Vor dem verhängnisvollen Bombenangriff von Kunduz mit bis zu 142 Toten konnte Oberst Georg Klein angeblich seine Aufklärungsdrohnen nicht starten. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, erklärte Klein dem Bundestags-Untersuchungsausschuss während seiner Befragung am 10. Februar, dass die Bediener der Drohnen dem Gesetz nach Piloten seien: „Deswegen gelten für die auch die Lenk- und Ruhezeiten.“ Um die nicht zu überschreiten, habe er die Männer „zur Ruhe übergehen lassen.“ Da auch Kleins Fennek-Spähwagen anderweitig im Einsatz waren, musste sich Klein in der Nacht des Angriffs auf die Luftbilder aus US-Kampfjets verlassen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bild-buerokratie-behinderte-oberst-klein-7589.html

Weitere Nachrichten

Stephan Mayer CSU

© Henning Schacht / CC BY-SA 3.0 DE

Tschetschenische Asylanträge Union verlangt beschleunigte Bearbeitung

Nach den jüngsten Razzien gegen Tschetschenen unter Terrorverdacht hat die Union eine beschleunigte Bearbeitung von Asylanträgen von Tschetschenen durch ...

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Weitere Schlagzeilen