Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Familie Eltern Kinder

© Eric Ward / CC BY-SA 2.0

03.09.2016

Bericht Bezugszeit beim Elterngeld um knapp einen Monat gesunken

„Das geht in die falsche Richtung.“

Düsseldorf – Die Bezugszeit von Elterngeld ist von 2008 bis 2014 um knapp einen Monat von damals durchschnittlich 10,3 auf 9,4 Monate im Jahr 2014 gesunken. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der Linksfraktion hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe) vorliegt.

Die gesunkene durchschnittliche Bezugsdauer ist auch durch eine stärkere Inanspruchnahme des Elterngelds durch Väter zu erklären, die in der Regel deutlich kürzer für ihre Babys pausieren. 2014 nahmen die Mütter im Durchschnitt 11,6 Monate, die Väter 3,1 Monate Elternzeit. 2008 waren es bei Männern noch 3,7 Monate und bei Frauen 11,7.

Der Trend beim Elterngeld insgesamt ist weiter wachsend: Während 2008 rund 786.000 Mütter und Väter Elterngeld bezogen, waren es 2014 schon 933.000. Die Kosten stiegen von vier Milliarden Euro im Jahr 2008 auf geplant sechs Milliarden Euro in diesem Jahr.

Der Familienexperte der Linksfraktion, Jörn Wunderlich, kritisierte, dass das Elterngeld im Vergleich zum früheren Bundeserziehungsgeld die unteren Einkommensklassen benachteilige. Er sagte: „Das geht in die falsche Richtung.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bezugszeit-beim-elterngeld-um-knapp-einen-monat-gesunken-95062.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen