Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

06.11.2009

Beyoncé mit drei Titeln bei MTV Awards ausgezeichnet

Berlin – Die US-Sängerin Beyoncé war die große Abräumerin bei den gestrigen MTV Europe Music Awards in Berlin. Die 28-Jährige wurde mit gleich drei Preisen ausgezeichnet. Beyoncé erhielt den Award als „Beste Künstlerin“, zudem gewann sie mit ihrem Titel „Halo“ in der Kategorie „Bester Song“ und mit „Single Ladies“ in der Kategorie „Bestes Video“ zwei weitere Awards. Auch der Ehemann von Beyoncé, Rapper Jay-Z, wurde ausgezeichnet. Der 39-Jährige wurde mit dem Preis „Best Urban Act“ geehrt. Die in mehreren Kategorien als Favoritin gehandelte Lady Gaga wurde als beste Nachwuchskünstlerin ausgezeichnet. US-Rapper Eminem, der nicht in Berlin erschienen war, gewann den Preis in der Kategorie „Bester Künstler“. Die deutsche Band Tokio Hotel erhielt den Preis für die „Beste Band“. Die irische Rockband U2, die zuvor ein kostenloses Konzert vor 10000 Zuschauern am Brandenburger Tor gegeben hatte, wurde als „Beste Liveband“ geehrt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/beyonce-mit-drei-titeln-bei-mtv-awards-ausgezeichnet-3348.html

Weitere Nachrichten

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Weitere Schlagzeilen