Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Bewährung für Pilot von verunglücktem Wasserflugzeuges

© dapd

16.01.2012

Wasserflugzeug Bewährung für Pilot von verunglücktem Wasserflugzeuges

Fahrlässiges Fehlverhalten verursachte Tod von zwei Passagieren.

Hamburg – Mehr als zwei Jahre nach Unfall eines Wasserflugzeuges in Hamburg mit zwei Toten ist der Pilot der Maschine am Montag zu neun Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Das Hamburger Amtsgericht befand den 44-jährigen Angeklagten der zweifachen fahrlässigen Tötung für schuldig, wie ein Gerichtssprecher am Montag auf dapd-Anfrage sagte.

Er habe gegen eine besondere Sorgfaltspflicht verstoßen, die ihm als Pilot einer mit zwei Passagieren besetzten Maschine zukam. Da der Angeklagte aber nicht vorbestraft sei, gehe das Gericht davon aus, dass er bereits durch eine Verurteilung ausreichend gewarnt sei, um nicht erneut straffällig zu werden, hieß es in der Urteilsbegründung.

Am 22. August 2009 hatte der Pilot beim Anflug mit einem Wasserflugzeug auf den Hamburger Baakenhafen das Fahrwerk seiner Cessna T206H nicht eingefahren. Die Maschine setzte daher mit ausgefahrenen Rädern auf der Wasseroberfläche auf, überschlug sich und versank. Bei dem Unglück kamen die beiden Passagiere, eine 54-jährige Frau und ein 57 Jahre alter Mann, ums Leben.

Seit dem 6. Januar musste sich der Pilot vor dem Amtsgericht verantworten. Im Laufe der Verhandlung gab er an, die Anzeigen der Kontrolllampen sowie einer mechanischen Kontrollanzeige als korrekt für eine Wasserlandung wahrgenommen zu haben. Ob ein technischer Defekt oder eine Fehleinschätzung des Piloten vorlag, konnte von Sachverständigen und Gutachtern nicht hundertprozentig geklärt werden.

Trotzdem hätte sich der 44-Jährige laut Urteilsbegründung allein bei dem Verdacht auf eine eventuelle Fehlfunktion der Bordinstrumente durch einen Blick aus dem Fenster über die korrekte Einstellung des Fahrwerks absichern müssen. Durch dieses fahrlässige Fehlverhalten habe er eindeutig den Unfall verursacht und damit den Tod der beiden Fluggäste mitverschuldet. Das Gericht hielt ihm zugute, dass er nach dem Unfall unter Einsatz des eigenen Lebens versucht hatte, die beiden Passagiere aus dem Wrack zu retten.

Noch ist das urteil nicht rechtskräftig. Innerhalb einer Woche kann die Staatsanwaltschaft Berufung oder Revision einreichen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bewahrungsstrafe-fur-pilot-eines-verungluckten-wasserflugzeuges-34472.html

Weitere Nachrichten

Generalbundesanwaltschaft

© Voskos / CC BY 3.0

Fall Amri Generalbundesanwalt belastet NRW-Innenministerium

Ein am Freitag bekanntgewordenes Schreiben des Generalbundesanwaltes Peter Frank zum Fall des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri setzt die ...

Thomas Gottschalk 2015

© JCS /  CC BY 3.0

@herbstblond Thomas Gottschalk hat Twitter für sich entdeckt

Am Sonntagabend ist er in seiner neuen Sat.1-Show "Little Big Stars" zu sehen. Online ist Thomas Gottschalk neuerdings jederzeit zu erleben: Der ...

Justizzentrum Aachen Gerichtssaal

© ACBahn / CC BY 3.0

Mäßigungsgebot Landgericht Dresden prüft Breivik-Aussage von AfD-Richter Maier

Das Landgericht Dresden prüft erneut, ob Richter Jens Maier bei einem Auftritt gegen das Mäßigungsgebot verstoßen hat. Das berichtet der in Berlin ...

Weitere Schlagzeilen