Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Miley Cyrus

© dts Nachrichtenagentur

09.09.2012

USA Bewaffneter Mann wollte bei Miley Cyrus einbrechen

Cyrus war zum Zeitpunkt des Vorfalls nicht zu Hause.

Los Angeles – Ein mit einer Schere bewaffneter Mann hat versucht, in das Haus der US-Schauspielerin Miley Cyrus einzubrechen. Der Mann habe sich US-Medienberichten nach zunächst in Büschen vor dem Haus versteckt. Anschließend sei der Mann aufgesprungen und gegen eine Wand gerannt. Den Berichten zufolge habe er die Mauer so einreißen wollen.

Die Wachleute der Schauspielerin forderten den Mann mehrfach auf, das Grundstück zu verlassen und riefen schließlich die Polizei. Bei seiner Festnahme gab der Mann an, seit Jahren mit der Schauspielerin befreundet zu sein.

Cyrus selbst war zum Zeitpunkt des Vorfalls nicht zu Hause.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bewaffneter-mann-wollte-bei-miley-cyrus-einbrechen-56577.html

Weitere Nachrichten

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Weitere Schlagzeilen