Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei

© dts Nachrichtenagentur

07.07.2012

Berlin Betrunkene Frau fährt Polizistin an

Polizeikommissarin erlitt schwere Beinverletzungen.

Berlin – Im Berliner Stadtteil Wedding ist eine Polizeibeamtin am Freitag von einer betrunkenen Frau angefahren und schwer verletzt worden. Wie die Behörden mitteilten, war die 21-jährige alkoholisierte Fahrerin zunächst mit ihrem Auto über einen Grünstreifen gefahren und hatte an einer Tankstelle mehrere Werbe- und Hinweisschilder beschädigt.

Eine Polizistin, die sich ebenfalls dort befand, trat an das Fahrzeug heran, um sich nach dem Gesundheitszustand der Insassen zu erkundigen. Die Autofahrerin versuchte nun zu flüchten, beschleunigte ihr Auto und fuhr durch eine Lücke zwischen dem Fahrzeug der Polizisten und der Zapfsäulenanlage hindurch. Hierbei erfasste und überrollte sie mit ihrem Auto die 33-jährige Polizeikommissarin, die zu diesem Zeitpunkt an der Beifahrerseite des Polizeifahrzeugs stand.

Die 21-Jährige fuhr weiter und flüchtete ein kurze Strecke, bis ihr ein hinterhergelaufener Polizist durch das offene Fenster ins Lenkrad griff und sie auf dem Gehweg an einem Straßenpoller zum Stehen brachte.

Die Polizeikommissarin erlitt schwere Beinverletzungen und musste in einem Krankenhaus notoperiert werden. Sie befindet sich außer Lebensgefahr. Die 21-Jährige und ihre 19-jährige Beifahrerin blieben unverletzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/betrunkene-frau-faehrt-polizistin-an-55291.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Weitere Schlagzeilen