Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Frau mit Kind

© dts Nachrichtenagentur

03.12.2012

SPD Betreuungsgeld wird nach Wahlsieg abgeschafft

Vorgesehenen 1,2 Milliarden Euro sollen in den Kita-Ausbau fliesen.

Berlin – Die Sozialministerin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig (SPD), hat für den Fall einer Regierungsübernahme ihrer Partei im Bund die Abschaffung des Betreuungsgeldes bekräftigt.

„Eine SPD-geführte Bundesregierung wird das Betreuungsgeld sofort wieder abschaffen und die dafür vorgesehenen 1,2 Milliarden Euro in den Kita-Ausbau stecken“, sagte die stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende im Gespräch mit der Zeitschrift „Superillu“. Mit dem Betreuungsgeld werde nicht die Erziehungsverantwortung der Eltern unterstützt, sondern „nur die Tatsache bezahlt, dass Eltern ihr Kind nicht in eine Kita geben“, betonte Schwesig. Auch berufstätige Eltern übernähmen Erziehungsverantwortung.

Die Ministerin begrüßte, dass der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für unter Dreijährige im August 2013 in Kraft tritt. Auf dem Weg dahin bräuchten die Kommunen aber weiter die Unterstützung der Länder und des Bundes, nicht nur bei der Schaffung von Betreuungsplätzen, sondern auch bei den laufenden Kosten.

„Der Rechtsanspruch darf nicht dazu führen, dass sich die Qualität der Betreuung verschlechtert“, so Schwesig. Jeder Euro des Bundes werde im Kita-Ausbau benötigt. „Auch deshalb ist das Betreuungsgeld unsinnig“, betonte die SPD-Politikerin.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/betreuungsgeld-wird-nach-wahlsieg-abgeschafft-57649.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen