Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Schwesig kritisiert Schröder

© dapd

07.04.2012

Betreuungsgeld Schwesig kritisiert Schröder

„Von einer Bundesfamilienministerin erwarte ich mehr.“.

Hamburg – SPD-Vizechefin Manuela Schwesig hat Bundesfamilienministerin Kristina Schröder in der Diskussion um das Betreuungsgeld scharf kritisiert. Es sei ein Skandal, dass die CDU-Politikerin in dieser Debatte „bisher noch keinen einzigen Ton“ gesagt habe, sagte Schwesig dem „Hamburger Abendblatt“ (Samstagausgabe). „Von einer Bundesfamilienministerin erwarte ich mehr.“

Die Sozialministerin von Mecklenburg-Vorpommern bemängelte weiter, dass die Diskussion zu sehr von Männern mit konservativem Weltbild geführt werde. Es gefalle ihr gar nicht, „dass wir Frauen, egal wie wir es machen, in irgendwelche Schubladen gesteckt werden“.

In vielen Familien würden beide Elternteile arbeiten müssen und wollen, um die Familie gut ernähren zu können. „Dafür brauchen wir mehr Kita-Plätze und keine Fernhalteprämie, die Frauen vom Arbeitsmarkt und die Kinder von Bildung fernhält.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/betreuungsgeld-schwesig-kritisiert-schroeder-49427.html

Weitere Nachrichten

Joachim Herrmann CSU

© Harald Bischoff / CC BY-SA 3.0

Herrmann Verurteilte Flüchtlinge nicht automatisch abschieben

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann will verurteilte Flüchtlinge nicht automatisch abschieben lassen. Asylbewerber, die hier in Deutschland für ...

AfD Bundesparteitag Essen 2015

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Lizenzverletzungen Juristische Schritte gegen die AfD werden geprüft

Wegen möglicher Lizenzverletzungen und Verstöße gegen Persönlichkeitsrechte prüfen die dpa und mehrere Fotografen aus dem In- und Ausland nach ...

Volker Beck Grüne

© Mathias Schindler / CC BY-SA 3.0

Beck Kein Geld für terroristische Aktivitäten

Volker Beck, Vorsitzender der deutsch-israelischen Parlamentariergruppe, hat sich dafür ausgesprochen, den Druck auf beide Konfliktparteien im Nahen Osten ...

Weitere Schlagzeilen