Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Betreuungsgeld mögliches Wahlkampf-Thema

© dapd

16.04.2012

Nahles Betreuungsgeld mögliches Wahlkampf-Thema

Die Leistung ist ab 2013 geplant.

Berlin – Das umstrittene Betreuungsgeld könnte Thema im Bundestagswahlkampf im nächsten Jahr werden. Falls die CDU-Vorsitzende und Bundeskanzlerin Angela Merkel die Einführung nicht verhindere, werde die SPD dagegen Wahlkampf führen, drohte SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles am Montag in Berlin. Die Leistung ist ab 2013 geplant.

Ihrer Ansicht nach streiten Union und FDP zunehmend aus taktischen Erwägungen. „Das Betreuungsgeld dient als Kitt der Koalition und nicht mehr wirklich als politisches Projekt, das die Probleme in Familien lösen soll“, sagte Nahles. Die SPD lehnt die Leistung strikt. Das Betreuungsgeld soll Familien gezahlt werden, die ihre Kinder nicht in eine öffentliche Kita schicken.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/betreuungsgeld-moegliches-wahlkampf-thema-50673.html

Weitere Nachrichten

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

Alexander Graf Lambsdorff

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

FDP Graf Lambsdorff fordert in Ceta-Debatte Stärkung der EU

Als Lehre aus der Ceta-Debatte hat der Vizepräsident des EU-Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), eine Stärkung der EU gefordert. Brüssel müsse ...

Weitere Schlagzeilen