Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kauder ermahnt Kritiker

© dapd

02.04.2012

Betreuungsgeld Kauder ermahnt Kritiker

Fraktionschef will lieber intern diskutieren.

Berlin – Im unionsinternen Streit über das Betreuungsgeld hat Fraktionschef Volker Kauder an die Kritiker appelliert, dem Projekt zuzustimmen. „Ich rate dazu, die Diskussion zu beenden und nicht das Geschäft des politischen Gegners zu betreiben“, mahnte der CDU-Politiker am Montag in Berlin. Er verwies darauf, dass das Betreuungsgeld im Koalitionsvertrag vereinbart und vom Koalitionsausschuss als Teil eines Gesamtpakets von Beschlüssen bestätigt worden sei. Bei der Ausgestaltung eines Betreuungsgeldes werde man eine Lösung finden, die auch von Kritikern mitgetragen werden könne, versicherte Kauder. Er forderte „alle auf, diesen Beratungsprozess intern zu halten und nicht mit öffentlichen Erklärungen zu erschweren“.

Das von der CSU initiierte Betreuungsgeld soll ab 2013 an Eltern gezahlt werden, die ihre Kinder zu Hause betreuen. In einem Brief an Kauder hatten 23 CDU-Parlamentarier eine Ablehnung des Betreuungsgeldes angekündigt, wenn es sich an den Vorstellungen der bayerischen Familienministerin Christine Haderthauer (CSU) orientiere.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/betreuungsgeld-kauder-ermahnt-kritiker-48728.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Weitere Schlagzeilen