Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kauder ermahnt Kritiker

© dapd

02.04.2012

Betreuungsgeld Kauder ermahnt Kritiker

Fraktionschef will lieber intern diskutieren.

Berlin – Im unionsinternen Streit über das Betreuungsgeld hat Fraktionschef Volker Kauder an die Kritiker appelliert, dem Projekt zuzustimmen. „Ich rate dazu, die Diskussion zu beenden und nicht das Geschäft des politischen Gegners zu betreiben“, mahnte der CDU-Politiker am Montag in Berlin. Er verwies darauf, dass das Betreuungsgeld im Koalitionsvertrag vereinbart und vom Koalitionsausschuss als Teil eines Gesamtpakets von Beschlüssen bestätigt worden sei. Bei der Ausgestaltung eines Betreuungsgeldes werde man eine Lösung finden, die auch von Kritikern mitgetragen werden könne, versicherte Kauder. Er forderte „alle auf, diesen Beratungsprozess intern zu halten und nicht mit öffentlichen Erklärungen zu erschweren“.

Das von der CSU initiierte Betreuungsgeld soll ab 2013 an Eltern gezahlt werden, die ihre Kinder zu Hause betreuen. In einem Brief an Kauder hatten 23 CDU-Parlamentarier eine Ablehnung des Betreuungsgeldes angekündigt, wenn es sich an den Vorstellungen der bayerischen Familienministerin Christine Haderthauer (CSU) orientiere.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/betreuungsgeld-kauder-ermahnt-kritiker-48728.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Einkommensteuer

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union will Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen

CDU und CSU wollen Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen. Wie die "Welt" in ihrer Dienstagausgabe unter Bezug auf das Regierungsprogramm ...

Weitere Schlagzeilen