Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

CSU lehnt Bedingungen zur Einführung ab

© dapd

18.04.2012

Betreuungsgeld CSU lehnt Bedingungen zur Einführung ab

„Der Zeitplan ist nicht gefährdet“.

Düseldorf – Die CSU geht davon aus, dass das Betreuungsgeld trotz des aktuellen Streits im Regierungslager zum 1. Januar 2013 eingeführt wird. „Der Zeitplan ist nicht gefährdet“, sagte Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer der Zeitung „Rheinische Post“. Der Gesetzesentwurf von Familienministerin Kristina Schröder sei so gut wie fertig, Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (beide CDU) habe bereits das nötige Geld in den laufenden Haushalt eingestellt. „Das Betreuungsgeld kommt – und zwar ohne Extra-Bedingungen.“

Damit wies die CSU-Politikerin einen Vorstoß von Bundesfamilienministerin Schröder zurück, die die Auszahlung des Betreuungsgeldes an die Bedingung knüpfen will, dass die Eltern ihre Kinder zu den empfohlenen Vorsorgeuntersuchungen beim Kinderarzt bringen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/betreuungsgeld-csu-lehnt-bedingungen-zur-einfuehrung-ab-50926.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen