Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

CDU-Rentenexperte Weiß erneuert Kritik

© dapd

06.04.2012

Betreuungsgeld CDU-Rentenexperte Weiß erneuert Kritik

Weiß: „Ich glaube, dass es der falsche Weg ist“.

Berlin – Der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Weiß hat seine Kritik am geplanten Betreuungsgeld bekräftigt. „Ich glaube, dass es der falsche Weg ist, das Betreuungsgeld einfach in Form einer Barleistung auszubezahlen“, sagte Weiß im Interview der Nachrichtenagentur dapd. Stattdessen plädierte der Rentenexperte der Fraktion dafür, Eltern, die für die Kindererziehung ihre Berufstätigkeit unterbrechen, zusätzliche Ansprüche in der Altersvorsorge zu gewähren.

Weiß gehört zu einer Gruppe von CDU-Abgeordneten, die sich in einem Brief an Unions-Fraktionschef Volker Kauder gegen das Betreuungsgeld ausgesprochen haben. In seiner jetzigen Form sei das Betreuungsgeld zwar von den Koalitionsspitzen vereinbart worden. Dies könne frei gewählte Abgeordnete der Regierungskoalition aber nicht daran hindern, „über die Ausgestaltung dieses Beschlusses eine offene Diskussion zu führen“. Weiß versicherte aber auch: „Niemand von uns Abgeordneten wird unter Umständen die Koalition aufs Spiel setzen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/betreuungsgeld-cdu-rentenexperte-weiss-erneuert-kritik-49339.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Einkommensteuer

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union will Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen

CDU und CSU wollen Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen. Wie die "Welt" in ihrer Dienstagausgabe unter Bezug auf das Regierungsprogramm ...

Weitere Schlagzeilen