Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bayerns SPD plant Unterschriften-Aktion

© dapd

05.04.2012

Betreuungsgeld Bayerns SPD plant Unterschriften-Aktion

Pronold bezeichnet den Ansatz des CSU als „völlig falsch“.

München – Die bayerische SPD will nach Ostern den Druck auf die CSU im Streit über das Betreuungsgeld verstärken. SPD-Landeschef Florian Pronold sagte der Nachrichtenagentur dapd, geplant sei auch eine Unterschriftenaktion im Freistaat. Es werde von SPD-Generalsekretärin Natascha Kohnen und ihm einen entsprechenden Vorschlag für das Landespräsidium der Partei geben.

Pronold fügte hinzu, das Betreuungsgeld müsse gestoppt werden. Denn hierbei gehe es „um Milliarden-Ausgaben, die dringend für die Kinderbetreuung in Bayern gebraucht werden“. Der Ansatz der CSU sei „völlig falsch“ und stoße sowohl bei der Wirtschaft und der FDP als auch in der Bevölkerung auf breite Ablehnung.

Der SPD-Landeschef bekräftigte, bei dem Betreuungsgeld handele es sich um eine „Fernhalteprämie“. Bayern sei in Deutschland „fast Schlusslicht bei der Frage von Kinderbetreuungseinrichtungen“. Dennoch helfe die CSU nicht „den vielen Familien, in denen beide Elternteile berufstätig sein müssen, damit das Geld reicht“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/betreuungsgeld-bayerns-spd-plant-unterschriften-aktion-49182.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Einkommensteuer

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union will Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen

CDU und CSU wollen Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen. Wie die "Welt" in ihrer Dienstagausgabe unter Bezug auf das Regierungsprogramm ...

Weitere Schlagzeilen