Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Beth Ditto wollte mit Schwangerschaft Homosexualität verstecken

© dts Nachrichtenagentur

23.09.2010

Beth Ditto wollte mit Schwangerschaft Homosexualität verstecken

Los Angeles – Beth Ditto, Sängerin der US-Band Gossip, wollte als Teenager schwanger werden, um ihre Homosexualität zu verheimlichen. Die Frontfrau habe „zu Gott gebetet“, dass sie schwanger wird, sagte sie der US-Ausgabe des französischen Modemagazins „Marie Claire“. Mit 15 Jahren habe Ditto ihre Homosexualität entdeckt, war aber trotzdem drei Jahre lang mit einem Jungen zusammen. Mit 18 Jahren habe sie schließlich den Plan gefasst, schwanger zu werden. „Ich wollte der Wahrheit nicht ins Gesicht schauen und habe zu Gott gebetet, dass ich schwanger werde“, berichtet Ditto.

Die 29-Jährige ist Sängerin und Frontfrau der Band Gossip, die 2009 den Durchbruch mit ihrem vierten Album „Music for Men“ hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/beth-ditto-wollte-mit-schwangerschaft-homosexualitaet-verstecken-15531.html

Weitere Nachrichten

Parkende Autos in einer Straße

© über dts Nachrichtenagentur

Deutsches Kinderhilfswerk Mehr Spielstraßen wagen

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert zum heutigen Weltspieltag, deutschlandweit die Einrichtung von verkehrsberuhigten Bereichen, sogenannten ...

Helene Fischer 2013 Schleyerhalle

© Fred Kuhles / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Helene Fischer während Konzert ausgepfiffen

Während eines Kurzkonzerts in der Halbzeitpause des DFB-Pokal-Finales zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt ist am Samstag die ...

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

OECD-Generalsekretär Finanzbildung deutscher Schüler testen

José Ángel Gurría, der Generalsekretär der OECD, sieht Verbesserungsbedarf beim Aufbau der deutschen PISA-Tests: Insbesondere die Frage, wie es um die ...

Weitere Schlagzeilen