Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Autobahn A2 Ost

© Kira Nerys / CC BY-SA 3.0

13.05.2016

Bestrafen von Gaffern Koalition unterstützt Bundesrats-Initiative

„Wer Rettungsarbeiten als Gaffer behindert, gehört ordentlich bestraft.“

Düsseldorf – Gaffer müssen damit rechnen, künftig hart bestraft zu werden, wenn sie Rettungsarbeiten behindern oder Unfallopfer fotografieren. Eine entsprechende Bundesratsinitiative Niedersachsens und Berlins trifft auch in der Regierungskoalition auf Rückhalt.

„Findet der Antrag unter den Ländern eine Mehrheit, sollte der Bund die Initiative aufgreifen“, sagte SPD-Fraktionsvize Sören Bartol der „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe). „Wer Rettungsarbeiten als Gaffer behindert, gehört ordentlich bestraft“, sagte der Verkehrsexperte.

Es sei zudem geschmacklos, wenn Unbeteiligte Bilder von Unfallopfern machten. „Das gehört verboten“, sagte Bartol.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bestrafen-von-gaffern-koalition-unterstuetzt-bundesrats-initiative-93908.html

Weitere Nachrichten

Frauke Petry AfD 2015

AfD-Bundesparteitag in Essen © Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

IW-Studie Einkommen spielt bei AfD-Anhängern keine Rolle

Wähler mit geringen Einkommen in Deutschland entscheiden sich deutlich seltener für eine rechtspopulistische Partei als Geringverdiener in anderen ...

Frank-Walter Steinmeier SPD

© Tobias Kleinschmidt - securityconference.de / CC BY 3.0 DE

Linke Steinmeier zu Einsatz für sozialen Zusammenhalt aufgefordert

Die Linke hat den neu gewählten Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier aufgefordert, sich für den sozialen Zusammenhalt in Deutschland einzusetzen. "Das ...

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Weitere Schlagzeilen