Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Beschäftigte verlieren am Monatsende Jobs

© dapd

16.03.2012

Schlecker Beschäftigte verlieren am Monatsende Jobs

Daher ist es wichtig bis dahin eine Finanzierung für die Transfergesellschaft zu finden.

Berlin – Die Massenentlassungen bei der insolventen Drogeriekette Schlecker sollen zum 31. März ausgesprochen werden. Daher sei es wichtig bis dahin eine Finanzierung für die Transfergesellschaft zu finden, sagte der baden-württembergische Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid (SPD) am Freitag dem RBB-Inforadio. Bund und Länder müssten hierfür koordiniert arbeiten. Darin sei er sich einig mit Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU).

Baden-Württemberg habe zwar die Schlecker-Zentrale und koordiniere die Bemühungen der Bundesländer um eine Transfergesellschaft. Es habe aber nicht mehr Schlecker-Beschäftigte als es seiner Bevölkerungszahl entspreche, sagte Schmid auf die Frage, wie groß der Finanzierungsanteil seines Landes sein werde.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/beschaeftigte-verlieren-am-monatsende-jobs-45976.html

Weitere Nachrichten

Michael Vassiliadis

© Helgekrueckeberg / CC BY-SA 3.0

IG BCE Gewerkschafts-Chef Vassiliadis warnt vor Rente mit 70

Michael Vassiliadis, Chef der Gewerkschaft IG BCE, warnt die Bundesregierung vor einer Anhebung des Rentenalters. "Das Gerede um die Rente mit 70 ist für ...

Agentur Arbeit ARGE

© Mathias Bigge / CC BY-SA 3.0

Arbeitslosengeld II Ausgaben sinken 2017 um 1,2 Milliarden Euro

Der Bund wird im kommenden Jahr 1,2 Milliarden Euro weniger als bisher geplant für das Arbeitslosengeld II ausgeben müssen. Das geht aus der so genannten ...

foodwatch STOP TTIP CETA 2015 Belin

© foodwatch / CC BY-SA 2.0

Handelsexpertin Eberhardter „Kein Buchstabe an CETA geändert“

Die Handelsexpertin der NGO "Corporate Europe Observatory", Pia Eberhardt, hält die Zusatzerklärungen zu dem am vergangenen Sonntag unterzeichneten ...

Weitere Schlagzeilen