Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Schäferkordt wird erste Frau im Vorstand

© dapd

07.02.2012

Bertelsmann Schäferkordt wird erste Frau im Vorstand

Sie wird auf den langjährigen RTL-Vorstandsvorsitzenden Gerhard Zeiler folgen.

Gütersloh – Die Geschäftsführerin von RTL Deutschland, Anke Schäferkordt, soll in den Vorstand der Konzernmutter Bertelsmann berufen werden. Sie werde auf den langjährigen RTL-Vorstandsvorsitzenden Gerhard Zeiler folgen, der das Unternehmen zum 18. April verlassen werde, teilte Bertelsmann am Dienstag in Gütersloh mit. Zeiler wolle sich noch einmal einer neuen Aufgabe stellen.

Wie Europas größter Medienkonzern weiter mitteilte, wird Guillaume de Posch, der innerhalb der RTL Group für das internationale Fernsehgeschäft zuständig ist, Mitglied des Group Management Committees (GMC) von Bertelsmann. Schäferkordt und de Posch werden die RTL Group künftig gemeinsam mit Finanzchef Elmar Heggen führen und sollen nach den Worten von Aufsichtsratchef Gunter Thielen das Fernsehgeschäft von Bertelsmann “erfolgreich weiterentwickeln und in die digitale Zukunft führen”.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bertelsmann-schaeferkordt-wird-erste-frau-im-vorstand-38644.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen