Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

18.11.2015

Bernd Leno Fußball darf sich Terror nicht geschlagen geben

„Es war die richtige Entscheidung, da gar kein Risiko einzugehen.“

Leverkusen – Nationaltorhüter Bernd Leno begrüßt die Entscheidung der DFL, am kommenden Wochenende die angesetzten Spiele in der Fußball-Bundesliga auszutragen: „Der Fußball darf sich dem Terror nicht geschlagen geben“, sagte der 23-jährige Profi von Bayer Leverkusen der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe).

Auch den Entschluss, das Länderspiel gegen die Niederlande am Dienstag kurzfristig aufgrund einer Terrorwarnung abzusagen, hält der Torwart für richtig: „Es war die richtige Entscheidung, da gar kein Risiko einzugehen.“

Die Stimmung im Mannschaftsbus, als Teammanager Oliver Bierhoff die Absage verkündete, beschreibt Leno so: „Im ersten Moment war das natürlich wieder schockierend, weil uns direkt wieder die Bilder der Anschläge von Paris in die Gedanken kamen.“

Leno hatte nach dem Länderspiel gegen Frankreich mit der Nationalelf im Pariser Stade de France ausgeharrt, während die Terroranschläge in der Hauptstadt 132 Tote forderten. „Wir haben auf den Sitz- und Massagebänken geschlafen oder auf Matten. Wir waren einfach extrem froh, als wir Paris dann verlassen hatten und wieder zu Hause waren.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bernd-leno-fussball-darf-sich-terror-nicht-geschlagen-geben-91177.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen