Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

14.12.2010

Berlusconi übersteht Misstrauensvotum in Abgeordnetenkammer

Rom – Der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat am Dienstag die Vertrauensabstimmungen in den beiden Kammern des Parlaments gewonnen. Bei der Abstimmung im Senat sprachen 162 Senatoren Berlusconi das Vertrauen aus, 135 votierten dagegen. Elf Senatoren waren abwesend. Im Abgeordnetenhaus erhielt der von der Opposition gegen seine Mitte-Rechts-Regierung gestellte Misstrauensantrag keine Mehrheit. 311 Parlamentarier sprachen Berlusconi das Misstrauen aus, 314 votierten für ihn. Zwischenzeitlich war die Abstimmung im Abgeordnetenhaus nach Handgreiflichkeiten unterbrochen worden.

Berlusconi hatte in der Abgeordnetenkammer seit Juli nach dem Bruch mit seinem innerparteilichen Kritiker, dem Parlamentspräsidenten Gianfranco Fini, keine eigene Mehrheit mehr. In einer Regierungserklärung hatte Berlusconi am Montag noch einmal an das Verantwortungsbewusstsein der Abgeordneten appelliert und alle gemäßigten Kräfte zur Zusammenarbeit aufgerufen. Vor den Vertrauensabstimmungen hatte es auch wiederholt Gerüchte um angebliche Stimmenkäufe durch Berlusconis Lager gegeben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlusconi-uebersteht-misstrauensvotum-in-abgeordnetenkammer-17973.html

Weitere Nachrichten

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Tod des Altbundeskanzlers Henry Kissinger würdigt Helmut Kohl

Der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger hat den verstorbenen Altbundeskanzler Helmut Kohl gewürdigt: Kohl sei ein "Mann von außerordentlicher ...

Militärpolizei in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

Europol Wainwright will schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem EU-Land

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, hat angesichts der schweren Terroranschläge in Europa schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Europol-Chef Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. "Die Terrorgefahr ...

Weitere Schlagzeilen