Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

18.11.2009

Berliner S-Bahn fährt wieder 95 Prozent des regulären Fahrplans

Berlin – Die S-Bahn Berlin fährt ab nächstem Montag mit 429 Viertelzügen wieder rund 95 Prozent des regulären Fahrplans. Das teilte die Bahn heute mit. Die Linie S2 verkehrt wieder im 10-Minuten-Takt nach Lichtenrade und die S47 wird an den Südring angebunden. Die Linie S2 wird von Buch über den Potsdamer Platz hinaus nach Lichtenrade fahren. Die Linie S47 wird wieder an den Südring angebunden und von Spindlersfeld über Hermannstraße hinaus bis zum Südkreuz verlängert, solange die S45 noch nicht verkehrt. Die S47 bildet dabei zusammen mit der S46 einen 10-Minuten-Takt zwischen Südkreuz und Schöneweide. Die Linien S45 und S85 verkehren bis auf weiteres noch nicht.

Aufgrund technischer Mängel waren in den vergangenen Wochen zahlreiche S-Bahnen in Berlin ausgefallen, was zwischenzeitlich Chaos hervorgerufen hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berliner-s-bahn-faehrt-wieder-95-prozent-des-regulaeren-fahrplans-3778.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen