Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

22.03.2010

Berliner Polizei verhaftet fünften Poker-Räuber

Berlin – Die Berliner Polizei hat gestern Abend im Zusammenhang mit dem Raub auf ein Poker-Turnier einen fünften Verdächtigen verhaftet. Ein Sprecher der Behörde bestätigte heute einen entsprechenden Bericht der „Berliner Morgenpost“. Bei dem 28-jährigen mutmaßlichen Täter soll es sich laut der Zeitung um den Fluchtwagenfahrer handeln. Am Samstag hatte die Polizei die letzten zwei Poker-Räuber am Flughafen Tegel festgenommen. Zwei weitere Täter hatten die Fahnder bereits in der vergangenen Woche gefasst. Die vier mutmaßlichen Räuber hatten am 6. März ein Pokerturnier im „Hyatt“-Hotel am Potsdamer Platz überfallen und dabei eine Summe von rund 240.000 Euro erbeutet. Das Geld ist bislang noch nicht wieder aufgetaucht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berliner-polizei-verhaftet-fuenften-poker-raeuber-8519.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen