Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.06.2010

Berliner Poker-Räuber legen zu Prozessbeginn Geständnis ab

Berlin – In Berlin hat heute der Prozess gegen die sogenannten Poker-Räuber von Berlin begonnen. Die vier Männer zwischen 19 und 21 Jahren müssen sich wegen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung verantworten. Dabei haben drei der Männer ihre Beteiligung an der Tat gestanden. Angaben über den Verbleib des erbeuteten Geldes machten die Angeklagten dabei jedoch nicht.

Am 6. März dieses Jahres haben die Täter bewaffnet mit Schreckschusspistolen und Machete das größte Pokerturnier Europas in Berlin gestürmt. Sie räumten einen Tresor aus, verloren allerdings einen Großteil der Beute und konnten schließlich mit rund 242.000 Euro entkommen. Die Tatverdächtigen waren aber schon zwei Wochen nach dem Verbrechen in Untersuchungshaft gebracht worden.

Ein 20-jähriger Mann stellte sich nur wenige Tage nach der Tat und sagte als Kronzeuge aus. Vor Gericht wiederholte er sein Geständnis und gab überdies an, dass er sich die Lage vor der Tat bereits angeschaut habe. Der Zeuge gab an, ihm sei aufgrund seines Drogenkonsums erst nach dem Verbrechen klar geworden, was er getan habe. Ferner sagten die Angeklagten vor Gericht aus, sie seien erst am Tag des Überfalls von einem Hintermann über die Tat in Kenntnis gesetzt worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berliner-poker-raeuber-legen-zu-prozessbeginn-gestaendnis-ab-10829.html

Weitere Nachrichten

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Weitere Schlagzeilen