Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Dächer von Berlin-Kreuzberg

© über dts Nachrichtenagentur

21.07.2019

Linke Berliner Bausenatorin hält trotz Kritik an Mietendeckel fest

„Das Projekt soll Mieterinnen und Mietern eine Atempause geben.“

Berlin – Die Berliner Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher (Linke) hält trotz heftiger Kritik an der geplanten Einführung eines Mietendeckels fest.

„Das Projekt soll Mieterinnen und Mietern eine Atempause geben. Und es soll verhindern, dass aus einer Mangellage Profit gemacht wird“, sagte Lompscher der „Welt am Sonntag“. Die Mietentwicklung der letzten Jahre stehe „nicht mehr im Verhältnis zur sozialen Bedarfslage und der Einkommenssituation in dieser Stadt“, so die Linken-Politikerin weiter.

Sie äußerte Unverständnis für die Entwicklung auf dem Wohnungsmarkt: „Seit der Finanzkrise und den niedrigen Zinsen ist der Wohnungsmarkt gewissermaßen zu einem Finanzmarkt geworden. Diese Entwicklung einzudämmen ist wichtig für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und auch, um das Wesen einer Stadt zu erhalten“, sagte Lompscher. Niemandem sei geholfen, „wenn die Stadt am Ende nur noch für Reiche oder für Investoren ein attraktiver Ort“ sei. Von einem Systemwechsel sei aber „nicht die Rede.“

Die Berliner Bausenatorin bekräftigte zudem, dass es Ausnahmen von dem auf Landesebene geplanten Gesetz geben solle. „Es stand von Beginn an fest, dass es Härtefallregelungen geben wird für solche Vermieter, die möglicherweise in wirtschaftliche Schwierigkeiten kommen. Wie viele das sein werden, können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen“, sagte Lompscher der „Welt am Sonntag“.

Die Berliner Landesregierung wolle dafür sorgen, dass mehr neue Sozialwohnungen in der Bundeshauptstadt entstehen. „Wir müssen auch die städtischen Wohnungsgesellschaften noch besser in die Lage versetzen, bezahlbare Wohnungen selbst zu bauen. Hier gibt es aber auch schon erste Erfolge, die Fertigstellungszahlen steigen“, so die Linken-Politikerin weiter.

„Wünschenswert“ sei zudem eine stärkere und kontinuierliche Förderung der Bundesregierung für Sozialwohnungen. „Gäbe es da mehr Geld, könnten wir mehr als 5.000 Einheiten pro Jahr schaffen“, sagte Lompscher der der „Welt am Sonntag“.

Die Bundesregierung stellt für die Jahre 2020 und 2021 voraussichtlich jeweils eine Milliarde Euro für die Förderung des sozialen Wohnungsbaus bereit. Das ist ein Rückgang gegenüber der den Kompensationsmitteln für die Länder in Höhe von 1,5 Milliarden Euro, die in den Jahren 2018 und 2019 gewährt wurden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berliner-bausenatorin-haelt-trotz-kritik-an-mietendeckel-fest-114475.html

Weitere Meldungen

Alternative für Deutschland AfD

© über dts Nachrichtenagentur

AfD Vize wirft „Flügel“-Führung Versagen vor

Der stellvertretende AfD-Bundesvorsitzende Kay Gottschalk hat den Protagonisten der Sammelbewegung "Der Flügel" um den Thüringer AfD-Landesvorsitzenden ...

Junge Leute vor einer Universität

© über dts Nachrichtenagentur

Exzellenzstrategie Ost-Abgeordnete der GroKo wollen Korrekturen

Ostdeutsche Bundestagsabgeordnete der Großen Koalition fordern Korrekturen an der Exzellenzstrategie der Bundesregierung. "Mit Blick auf die Verteilung der ...

CDU/CSU-Bundestagsfraktion

© über dts Nachrichtenagentur

Forsa Union und FDP gewinnen – Grüne und AfD verlieren

Die Union hat in der neuesten Forsa-Umfrage in der Wählergunst zugelegt. Laut der Erhebung des Meinungsforschungsinstituts für RTL und n-tv, die am Samstag ...

Bericht Rufe nach vollständigen Regierungsumzug werden lauter

Als Konsequenz der Debatte um Inlandsflüge fordern Politiker mehrerer Fraktionen im Bundestag das Ende der Teilung des Regierungssitzes zwischen Berlin und Bonn. ...

AfD Meuthen kritisiert Beobachtung der IB durch Verfassungsschutz

AfD-Chef Jörg Meuthen hat den Verfassungsschutz dafür kritisiert, dass er die Identitäre Bewegung als "gesichert rechtsextremistisch" eingestuft hat. "Mir ...

"Pragmatische Politik" Meuthen sagt Koalitionen von Union und AfD voraus

Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen rechnet fest mit Koalitionen von Union und AfD. "Ich bin sicher: Mit Union und AfD wird es laufen wie mit SPD und Grünen ...

Bericht AOK Nordost berät Kosovo-Regierung

Experten der AOK Nordost sollen die Regierung der Republik Kosovo beim Aufbau eines gesetzlichen Gesundheitssystems unterstützen. Das berichtet der ...

Exzellenzinitiative Elf Universitäten werden gefördert

Bei der Neuvergabe der staatlichen Mittel durch die Exzellenzinitiative haben sich zehn Universitäten und ein Universitätsverbund durchgesetzt. Das teilte ...

Rechtsextremisten in Bundeswehr Bundestag weitet Ermittlungen aus

Die Geheimdienstkontrolleure des Bundestags wollen ihre Ermittlungen zum Umgang der Sicherheitsbehörden mit Rechtsextremismus-Verdachtsfällen ausweiten. ...

"Kontraproduktiv" AfD gegen Pflichtbesuche in Holocaust-Gedenkstätten

Nachdem der israelische Botschafter in Deutschland mehr Besuche von Schülern in Holocaust-Gedenkstätten befürwortet hat, spricht sich die AfD gegen ...

SPD Heil verlagert Arbeitsplätze ins Braunkohlerevier

Die ostdeutschen Braunkohleregionen sollen als Ausgleich für den Kohleausstieg neue Arbeitsplätze in Behörden und Verwaltungen bekommen. Nun schafft ...

Grüne Wehrexperte warnt AKK vor halbherziger Amtsausübung

Der sicherheitspolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Tobias Lindner, hat die neue Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer ...

Rechtsextreme Übergriffe Grüne wollen stärkere Beschränkung von Melderegisterauskünften

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Konstantin von Notz, hat eine stärkere Beschränkung von Melderegisterauskünften gefordert, ...

Pflege Kassen fürchten Anstieg bei Heimkosten

Der Kassen-Spitzenverband hat vor einem massiven Anstieg der Heimkosten für Pflegebedürftige gewarnt, sollte die Bundesregierung keine Gegenfinanzierung ...

FDP Lindner spricht sich für Zentralabitur aus

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat sich für ein deutsches Zentralabitur ausgesprochen. "Ich halte den Bildungswettbewerb zwischen 16 Bundesländern, ...

FDP Buschmann zieht Wehrdienstverweigerung zurück

Mehr als 20 Jahre nach seinem Zivildienst hat der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Marco Buschmann, seine ...

CDU Künftige EU-Kommissionschefin bekennt sich zur „Gorch Fock“

Die künftige EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) bekennt sich zur Zukunft des Bundeswehr-Segelschulschiffs "Gorch Fock". "Nächsten Herbst ...

Berateraffäre Von der Leyen will vor Untersuchungsausschuss aussagen

Die frühere Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will auch in ihrem künftigen Amt als Präsidentin der Europäischen Kommission zur ...

CDU Von der Leyen will sich aus Parteispitze zurückziehen

Die neu gewählte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) zieht sich aus der CDU-Parteispitze zurück. "Ich habe die Parteivorsitzende der CDU ...

NRW-Innenminister Kein konkreter Anschlagsverdacht vor Razzia

Nach der Anti-Terror-Razzia der Polizei im Raum Düren sowie in Köln, bei der insgesamt sechs Personen in Gewahrsam genommen wurden, gibt es nach Angaben ...

Neue Verteidigungsministerin Brinkhaus bescheinigt AKK Risikobereitschaft

Unionsfraktionschef  Ralph Brinkhaus hat der CDU-Vorsitzenden und neuen Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer Risikobereitschaft ...

Bundeswehr Kujat hat großes Vertrauen in Verteidigungsministerin

Der ehemaliger Generalinspekteur der Bundeswehr und früherer Vorsitzender des NATO-Militärausschusses, Harald Kujat, setzt großes Vertrauen in die neue ...

Grüne Hofreiter will Beschluss zum CO2-Preis im Klimakabinett

Vor der Sitzung des Klimakabinetts an diesem Donnerstag hat der Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Anton Hofreiter, konkrete Beschlüsse zur ...

Umfrage Jeder Dritte lehnt Merkels Flüchtlingspolitik ab

Ein Drittel der Bundesbürger lehnt die Flüchtlingspolitik ab, die Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) seit dem Jahr 2015 vertritt. Das ergab eine Umfrage ...

CSU Söder rechtfertigt Kramp-Karrenbauers Entschluss für Ministeramt

Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende Markus Söder stellt sich hinter den Entschluss von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer, das ...

Bundeswehr Verteidigungsexperte will „steile Lernkurve“ von AKK

Der Journalist und Verteidigungsexperte, Thomas Wiegold, fordert von der neuen Bundesverteidigungsministerin und CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ...

Linke Wagenknecht kritisiert derzeitigen Politikbetrieb

Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht hat den derzeitigen Politikbetrieb scharf kritisiert. "Ich für mich habe gemerkt, dass man in diesem Hamsterrad kaum ...

Umfrage Mehrheit spricht AKK Eignung als Verteidigungsministerin ab

Nur zwölf Prozent der Deutschen erachten die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer als kompetent genug, das Amt als Bundesverteidigungsministerin zu ...

CDU Karliczek fordert Länder zu raschen Schritten für Zentralabitur auf

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat die Länder zu raschen Schritten für ein Zentralabitur aufgefordert. "Die Diskussion um ein Zentralabitur ...

SPD Wehrbeauftragter mahnt AKK zu schnellen Entscheidungen

Der Wehrbeauftragte des Bundestags, Hans-Peter Bartels (SPD), hat die künftige Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) zu schnellen ...

FDP Strack-Zimmermann nach AKK-Ernennung „sprachlos“

Die verteidigungspolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, Marie-Agnes Strack-Zimmermann, hat die Ernennung von CDU-Chefin Annegret ...

Berateraffäre Grüne und FDP wollen von der Leyen vor U-Ausschuss laden

Grüne und FDP wollen Ursula von der Leyen (CDU) auch nach ihrer Amtszeit als Verteidigungsministerin vor den Untersuchungsausschuss zur Berateraffäre ...

Institut für Klimafolgenforschung Edenhofer fordert CO2-Steuer ab kommendem Jahr

Ottmar Edenhofer, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK), hat von der Bundesregierung rasche Entscheidungen beim Klimaschutz ...

Weitere Nachrichten