Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Lars von Trier am 09.02.2014 in Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

10.02.2014

Berlinale Publikum feiert Lars von Trier für „Nymphomaniac“

Der Film wird auf der Berlinale außerhalb des Wettbewerbs gezeigt.

Berlin – Der dänische Regisseur Lars von Trier hat für sein pornographisches Filmdrama „Nymphomaniac“ viel Applaus auf der Berlinale bekommen. Im Berlinale-Palast stürmte er in einer Pause mit mehreren Schauspielern die Bühne uns ließ sich stürmisch beklatschen.

Auch später am Abend beim Empfang der NRW-Filmförderung in der Landesvertretung gab es tosenden Applaus für das Filmteam um Lars von Trier. In dem Film geht es um eine 40-jährige Nymphomanin, die ihre sexuelle Lebensgeschichte erzählt.

Der Film wird auf der Berlinale außerhalb des Wettbewerbs gezeigt, innerhalb weniger Minuten waren die Karten ausverkauft. Seit Weihnachten läuft der Film bereits in dänischen und spanischen Kinos, der deutsche Kinostart von Teil 1 ist am 20. Februar 2014, der von Teil 2 am 3. April.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlinale-publikum-feiert-lars-von-trier-fuer-nymphomaniac-69055.html

Weitere Nachrichten

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Rammstein neue Nummer eins der Album-Charts

Die deutsche Rockband Rammstein ist mit dem Konzertmitschnitt "Rammstein: Paris" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Helene Fischer neue Nummer eins der Album-Charts

Helene Fischer steht mit ihrem Album "Helene Fischer" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die Toten ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Weitere Schlagzeilen