Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.09.2009

Berlin Zwei Tote nach Vergiftung bei Gruppentherapie

Berlin – Durch eine Massenvergiftung bei einer Therapiesitzung in Berlin sind gestern zwei Menschen ums Leben gekommen. Ein 28-Jähriger erlag gestern Abend den Folgen der Vergiftung. Bereits am Nachmittag war ein 59-jähriger Mann im Krankenhaus gestorben. Ein drittes Vergiftungsopfer befindet sich nach Angaben der Behörden noch in einem kritischen Zustand. Insgesamt zwölf Menschen hatten gestern an einer Therapiesitzung eines 50-jährigen Arztes im Berliner Stadtteil Hermsdorf teilgenommen. Dabei wurden offenbar auch Drogen, wie LSD oder psychoaktive Pilze, oder Medikamente konsumiert. Ein Untersuchungsergebnis der konsumierten Substanz steht noch aus. Ein Teilnehmer der Sitzung hatte daraufhin am Nachmittag die Rettungskräfte alarmiert. Der Arzt wurde wegen Mordverdachts festgenommen. Was sich in der Praxis genau abgespielt hat, ist bislang jedoch noch unklar. Der Arzt bietet nach eigenen Angaben eine „tiefenpsychologisch fundierte Einzel- und Gruppentherapie“ sowie „Hilfe bei spirituellen Krisen“ an. Die „Bild“-Zeitung spekulierte, dass eine „mysteriöse okkulte Veranstaltung“ abgehalten wurde.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-zwei-tote-nach-vergiftung-bei-gruppentherapie-1762.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Weitere Schlagzeilen