Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

27.11.2013

Berlin Zahl der Arbeitslosen sinkt auf Rekordtief

Berlin allerdings weiterhin Hartz-IV-Hauptstadt.

Berlin – Erstmals seit 23 Jahren ist die Zahl der Arbeitslosen in Berlin auf unter 200.000 gesunken. Zwar wollen Arbeitssenatorin Dilek Kolat (SPD) und der Chef der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg, Dieter Wagon, die Daten für November erst morgen bekannt geben, doch nach „Bild“- und „BZ“-Informationen aus Behördenkreisen ist die psychologisch wichtige Marke deutlich unterschritten.

Grund für den weiteren Rückgang ist vor allem die gute wirtschaftliche Entwicklung der Hauptstadt. Die Unternehmen sind optimistisch, die Wirtschaftskraft steigt. Außerdem zieht die Berlin immer mehr Fachkräfte von außen an, die die offenen Stellen in den vielen hochspezialisierten Branchen in Berlin besetzen.

Inzwischen haben mehr als 1,2 Millionen Menschen in Berlin einen Job – ebenfalls Rekord. Allerdings: Ob die Arbeitslosenzahl dauerhaft unter 200.000 bleibt oder noch weiter fällt, ist kaum zu sagen.

Experten des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit warnen schon länger, dass die Arbeitslosigkeit trotz günstiger Konjunkturaussichten stagniert. Außerdem ist Berlin weiterhin Hartz-IV-Hauptstadt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-zahl-der-arbeitslosen-sinkt-auf-rekordtief-67652.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen