Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ursula von der Leyen

© über dts Nachrichtenagentur

07.09.2017

CDU Von der Leyen wirft Weidel dumpfe Stimmungsmache vor

„Der Abgang war inszeniert.“

Berlin – Verteidigungsminister Ursula von der Leyen hat den vorzeitigen Abschied von AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel aus der ZDF-Sendung „Wie geht`s, Deutschland?“ als „inszeniert“ bezeichnet.

„Der Abgang war inszeniert. Sie hat gemerkt, dass der Faktencheck der Redaktion aus ihren aufgeblasenen Zahlenspielen und der dumpfen Stimmungsmache die Luft rausgelassen hat“, sagte von der Leyen der „Bild“ (Donnerstag).

„Beim nächsten Thema, wie Menschen in unserem Land gut arbeiten und fürs Alter vorsorgen können, hat die AfD weder Interesse noch Antworten. Da hat Frau Weidel wohl die Flucht aus dem Studio vorgezogen. Schade, demokratische Debattenkultur geht anders.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-von-der-leyen-wirft-afd-spitzenkandidatin-dumpfe-stimmungsmache-vor-101378.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

Bundeskriminalamt 6.506 Flüchtlingskinder gelten in Deutschland als vermisst

6.506 Flüchtlingskinder gelten in Deutschland als vermisst. Das geht aus Zahlen des Bundeskriminalamtes hervor, über welche die "Rheinische Post" ...

Angela Merkel hinter einer Glasscheibe im Spiegel von Bundeswehrsoldaten

© über dts Nachrichtenagentur

Verteidigungsausgaben Schulz wirft Merkel beispiellose Militarisierung Deutschlands vor

In der Auseinandersetzung um künftige Verteidigungsausgaben hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf attackiert: ...

Flüchtlingsfamilie in einer "Zeltstadt"

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Seehofer erteilt Familiennachzug endgültige Absage

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) erteilt dem Familiennachzug für Flüchtlinge mit subsidiärem Schutz eine endgültige Absage. "Der ...

Weitere Schlagzeilen