Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ursula von der Leyen

© über dts Nachrichtenagentur

21.06.2017

Von der Leyen Es gibt weiterhin eine Gesprächsbasis zwischen USA und Russland

„Denn es ist das gemeinsame Interesse, den gemeinsamen Feind zu bekämpfen.“

Berlin – Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat bekräftigt, dass „zwischen Amerikanern und Russen nach wie vor eine Gesprächsbasis da ist“.

„Denn niemand hat in diesem schwierigen Gebiet rund um Syrien ein Interesse daran, dass es unbeabsichtigt eine Kollision von Flugzeugen gibt“, betonte von der Leyen in der ARD-Sendung „Farbe bekennen“.

Russland hatte zuletzt damit gedroht, US-Jets im syrischen Luftraum abzuschießen. Zuvor hatte die US-Luftwaffe ein syrisches Kampfflugzeug abgeschossen.

Es gebe keinerlei Anzeichen dafür, dass Russland plane, auch deutsche Tornados ins Visier zu nehmen, so die Bundesverteidigungsministerin. „Die Kommunikation über den Luftraum und wer im Luftraum wo ist, ist nach wie vor da. Denn es ist das gemeinsame Interesse, den gemeinsamen Feind zu bekämpfen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-von-der-leyen-sieht-weiter-gespraechsbasis-zwischen-usa-und-russland-98458.html

Weitere Nachrichten

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

CDU McAllister fordert schnellen Brexit

Zum zügigen Handeln in Sachen Brexit hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister, die britische Regierung ...

Weitere Schlagzeilen