Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ole von Beust

© über dts Nachrichtenagentur

13.10.2014

CDU Von Beust empfiehlt Vorbereitungen auf Zeit nach Merkel

„Jede Zeit ist begrenzt.“

Berlin – Der ehemalige Erste Bürgermeister der Hansestadt Hamburg, Ole von Beust (CDU), rät seiner Partei, sich auf die Zeit nach Angela Merkel vorzubereiten. „Jede Zeit ist begrenzt, deswegen ist es grundsätzlich klug, vorbereitet zu sein – auch auf die Zeit nach der Kanzlerschaft von Angela Merkel“, sagte von Beust dem „Handelsblatt“ (Dienstagausgabe).

Da die guten Umfrageergebnisse sich vor allem mit der Person Merkels erklären ließen, müsse sich die Partei inhaltlich stärker positionieren. „Es geht darum, dass sich die Partei von der Regierungsarbeit emanzipiert. Die Partei braucht ihre eigenen Ecken und Kanten, um unverwechselbar zu sein“, sagte von Beust.

Der Erfolg der CDU hänge von der Wirtschaftskompetenz ab. „Die Menschen erwarten und hoffen, dass die Christdemokraten in guten Zeiten für weiteren Wohlstand stehen – und in schlechteren Zeiten Chancen für neuen Wohlstand bieten“, sagte von Beust und stellte fest: „Hier hat die Partei personell und inhaltlich Nachholbedarf.“

Die CDU müsse zudem in der Europapolitik „mutiger“ werden, sagte von Beust weiter. „Es gibt Werte und Herausforderungen, die die Deutschen allein nicht erhalten und bewältigen können“. Auch müsse die CDU ihr Profil als konservative Kraft schärfen, „für die innere Sicherheit und Berechenbarkeit eine große Rolle spielen“.

Von Beust gehört der Parteireformkommission „Meine CDU 2017“ an. Die Kommission, die CDU-Generalsekretär Peter Tauber leitet, nimmt kommende Woche ihre Arbeit auf.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-von-beust-empfiehlt-cdu-vorbereitungen-auf-zeit-nach-merkel-73577.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen