Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Diesel-Preis an einer Tankstelle

© über dts Nachrichtenagentur

22.07.2017

Diesel-Gipfel Verbraucherschützer Müller fordert Beteiligung

„Die Dieselbesitzer stehen vor einem Totalschaden.“

Berlin – Deutschlands oberster Verbraucherschützer Klaus Müller fordert angesichts der Kartellvorwürfe gegen deutsche Autobauer eine Beteiligung von Verbrauchervertretern am geplanten Diesel-Gipfel.

„Nach den Kartellvorwürfen muss der Dieselgipfel für Verbrauchervertreter geöffnet werden“, sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands der „Bild“ (Samstagsausgabe).

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) und Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) haben für den 2. August Vertreter von Ländern und Gemeinden sowie der Autoindustrie zur ersten Sitzung des „Nationalen Forum Diesel“ eingeladen. Bei dem Treffen sollte es um Lösungsstrategien für eine Stickstoffdioxidreduzierung bei Diesel-Fahrzeugen gehen.

Nach jüngsten Medienberichten sollen sich fünf deutsche Hersteller bereits seit Jahrzehnten unter anderem bei der Technik zur Abgasreinigung abgesprochen haben.

Angesichts der Vorwürfe seien die Besitzer von Diesel-Fahrzeugen noch stärker betroffen, so Müller. „Die Dieselbesitzer stehen vor einem Totalschaden: Sie könnten für ein womöglich unzulängliches Auto einen durch Kartellabsprachen in die Höhe getriebenen Preis gezahlt haben“, sagte der Verbraucherschützer. „Harte Kartellstrafen dürfen nicht die Entschädigung der betroffenen Autokunden gefährden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-verbraucherschuetzer-mueller-fordert-beteiligung-an-diesel-gipfel-99609.html

Weitere Nachrichten

Deutsche Bundesbank

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaft Bundesbankpräsident spricht sich gegen Steuersenkungen aus

Bundesbankpräsident Jens Weidmann hat Union und SPD davor gewarnt, in der nächsten Wahlperiode die Steuern zu senken. Das berichtet der "Spiegel" in seiner ...

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

Haucap Mutmaßlichem Auto-Kartell drohen „erhebliche Bußgelder“

Justus Haucap, ehemals Chef der Monopolkommission, rechnet mit "erheblichen Bußgeldern" für die beteiligten Konzerne, falls sich der Kartellvorwurf gegen ...

Verdi

© über dts Nachrichtenagentur

Ladenöffnung an Sonntagen Verdi kritisiert NRW-Pläne

Die Gewerkschaft Verdi hat die Pläne der neuen schwarz-gelben Landesregierung in Nordrhein-Westfalen für eine Liberalisierung der Ladenöffnung an Sonntagen ...

Weitere Schlagzeilen