Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Volker Kauder

© über dts Nachrichtenagentur

20.08.2017

CDU Kauder warnt Ankara vor weiteren Provokationen

„Deutschland wird hier nicht mitmachen.“

Berlin – Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat Ankara vor weiteren Provokationen gewarnt.

„Die türkische Regierung will offenbar die Beziehungen zu Deutschland aus innenpolitischen Gründen systematisch zerstören“, sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). „Deutschland wird hier nicht mitmachen. Doch auch für uns gibt es klare Grenzen.“

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte Deutsche mit türkischen Wurzeln dazu aufgerufen, CDU, SPD und Grüne bei der Bundestagswahl zu boykottieren.

Kauder entgegnete, die Deutsch-Türken sollten nun erst recht zur Wahl gehen und damit ein Bekenntnis zur Demokratie abgeben. Der Fraktionsvorsitzende wörtlich: „Ich kann den Deutschen mit türkischen Wurzeln zurufen: Lassen Sie sich von niemanden von außen beeinflussen! Deutschland ist Ihr Land!“

Kauder verlangte zudem von Ankara, die Verfolgung von Deutschen zu beenden. „Die in der Türkei inhaftierten Journalisten müssen freikommen“, forderte er. Es sei gut, dass der Schriftsteller Dogan Akhanli von den spanischen Justizbehörden offenbar unter Auflagen freigelassen worden sei. „Es muss alles getan werden, dass Herr Akhanli an die Türkei nicht überstellt wird“, verlangte Kauder. „Es darf nicht noch weitere Opfer der politisch motivierten Justiz geben.“

Das Verhalten der türkischen Regierung werde dem Land langfristig nichts nutzen. „Die Buchungen für Urlaubsreisen deutscher Touristen sind bereits zurückgegangen“, sagte Kauder und bekräftigte seine Aussage, er persönlich werde derzeit in der Türkei keinen Urlaub machen. „Ich halte es auch für ausgeschlossen, dass sich die Wirtschaftsbeziehungen angesichts des politischen Klimas positiv entwickeln können“, fügte er hinzu.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-unionsfraktionschef-kauder-warnt-ankara-vor-weiteren-provokationen-100701.html

Weitere Nachrichten

Niels Annen

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Außenpolitiker Annen rügt Erdogans Kritik an Gabriel

Der außenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Niels Annen, hat die verbalen Angriffe des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan auf ...

Recep Tayyip Erdogan

© über dts Nachrichtenagentur

Attacke gegen Gabriel Auswärtiges Amt irritiert über Erdogan-Äußerungen

Das Auswärtige Amt hat mit Verwunderung auf die jüngsten Äußerungen des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan über Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) ...

Österreichisches Parlament

© über dts Nachrichtenagentur

Flüchtlingskrise Österreichs Außenminister fordert mehr EU-Einsatz im Mittelmeer

Im Kampf gegen die Flüchtlingskrise hat Österreichs Außenminister Sebastian Kurz gefordert, den EU-Einsatz im Mittelmeer möglichst rasch auszuweiten. "Die ...

Weitere Schlagzeilen