Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundespolizei im Bahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

16.07.2017

Große Koalition Union und SPD streiten sich um Innere Sicherheit

„Die SPD lässt das Lügen nicht.“

Berlin – Union und SPD streiten sich darum, wer beim Thema Innere Sicherheit eine bessere Figur macht.

„Die SPD lässt das Lügen nicht“, sagte der haushaltspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Eckhardt Rehberg, am Sonntag. Immer wieder griffen SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz, Fraktionschef Thomas Oppermann und Außenminister Sigmar Gabriel die Union mit „haltlosen und verzweifelt wirkenden Vorwürfen“ an. Dabei seien die Stellen bei der Polizei vor allem in SPD-geführten Bundesländern abgebaut worden.

Allein in diesem Jahr gebe der Bund zudem rund 4,3 Milliarden Euro für die Innere Sicherheit aus. Nach dem Regierungsentwurf zum Bundeshaushalt 2018 soll der Etat des Bundesministeriums des Innern (BMI) 2018 um rund 11,5 Prozent gegenüber dem bisherigen Finanzplan auf mehr als 9,2 Milliarden Euro erhöht werden.

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hatte in der aktuellen Ausgabe des „Focus“ zum wiederholten Male gesagt, dass die Union für eine schlechte Sicherheitslage verantwortlich sei und die SPD allein für den Personalaufwuchs bei der Bundespolizei gesorgt habe.

„Die SPD regiert nicht allein, sondern ist Juniorpartner in der großen Koalition und kann nicht allein für einen Personalaufwuchs bei der Bundespolizei sorgen“, kommentierte Rehberg die Äußerung Gabriels.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-union-und-spd-streiten-sich-um-innere-sicherheit-99408.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Schulz bestätigt Pläne für „Investitionsverpflichtung“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat bestätigt, eine sogenannte "Investitionsverpflichtung" zu planen. Der Staat solle nicht nur durch die Schuldenbremse ...

Polizei bei Anti-G20-Protest in Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

SPD-Vize Stegner Merkel soll Union in G20-Debatte mäßigen

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner hat Bundeskanzlerin Angela Merkel aufgefordert, in der Debatte über die Gewalt beim G20-Gipfel gegen ...

Gläubige Muslime beim Gebet in einer Berliner Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Berliner Fraktionschef fordert „Emanzipation“ der Muslime

Berlins SPD-Fraktionschef Raed Saleh fordert eine "Emanzipation" der Muslime in Deutschland. So "dass sich die vier bis fünf Millionen Muslime in ...

Weitere Schlagzeilen