Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

05.09.2015

Bericht Über 10.000 Abschiebungen im laufenden Jahr

„Diese Entscheidungen müssen dann auch konsequent umgesetzt werden.“

Berlin – Die Zahl der Abschiebungen aus Deutschland ist in diesem Jahr nach Angaben des Bundes und der Länder auf über 10.000 gestiegen – etwa so viele wie im gesamten Vorjahr. Zahlreiche Bundesländer planten in den kommenden Wochen und Monaten weitere Sammelabschiebungen, insbesondere in die Balkanstaaten, berichtet der „Spiegel“. Allein Hessen rechnet mit 19 Abschiebeflügen bis zum Jahresende. In Nordrhein-Westfalen stehen bis in den Spätherbst hinein Termine für Abschiebungen nach Serbien, Mazedonien und in das Kosovo fest.

Der Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, Manfred Schmidt, geht davon aus, dass seine Behörde bis zum Ende des Jahres über rund 75.000 offene Anträge vom Westbalkan entscheiden wird. Bis auf wenige Promille dürften alle Antragsteller einen negativen Bescheid bekommen.

„Diese Entscheidungen müssen dann auch konsequent umgesetzt werden und die abgelehnten Asylbewerber Deutschland so schnell wie möglich verlassen“, forderte Schmidt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-ueber-10-000-abschiebungen-im-laufenden-jahr-88129.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz am 10.12.2015

© über dts Nachrichtenagentur

Vor Parteitag Schulz ruft SPD zur Aufholjagd auf

Vor dem SPD-Parteitag am Sonntag in Dortmund hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz die Partei zu einer Aufholjagd aufgerufen. "Wir halten zusammen, wir ...

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Deutsche trauen Angela Merkel die bessere Frauenpolitik zu

Die bessere Frauenpolitik trauen die Deutschen offenbar Bundeskanzlerin Angela Merkel zu. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für "Bild ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Sonntagstrend SPD verliert in Emnid-Umfrage weiter

Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt, verliert die SPD einen Zähler und kommt nur noch auf ...

Weitere Schlagzeilen