Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Drogendealer

© über dts Nachrichtenagentur

30.03.2015

Berlin Über 1.000 Anmeldungen zum öffentlichen Kiffen im Görlitzer Park

„Kiff-in“ als Protest im Görlitzer Park.

Berlin – Auf Facebook haben sich über 1.000 Menschen zu einem öffentlichen „Kiff-in“ im Görlitzer Park in Berlin angemeldet, das am Mittwochabend stattfinden soll.

Die Teilnehmer wollen laut Aufruf dagegen protestieren, dass am selben Tag die Grenze von 15 Gramm Marihuana-Besitz, die bislang von der Berliner Polizei weitestgehend geduldet wurde, auf 1 Gramm heruntergesetzt werden soll.

„Wo Menschen unter unwürdigen Umständen in Turnhallen und völlig überfüllten Notunterkünften hausen müssen, wird sich auf Probleme gestürzt, welche keine sind, anstatt sich mal auf die wirklichen Probleme dieser Stadt zu konzentrieren“, heißt es in dem Aufruf.

Nachdem eine vorherige Veranstaltungseinladung mit über 3.000 Teilnehmern auf Facebook gelöscht wurde, fand die Nachfolgeveranstaltung sofort wieder Hunderte Teilnehmer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-ueber-1-000-anmeldungen-zum-oeffentlichen-kiffen-im-goerlitzer-park-81306.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen