Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Taxis

© Matti Blume, MB-one / CC BY-SA 3.0

28.02.2015

Wachstum gestoppt Uber will Expansion in Deutschland stoppen

Zudem werde man die Einstellung neuer Fahrer einschränken.

Berlin – Der US-Taxi-Vermittler Uber will seine Expansion in Deutschland stoppen. Ein Angebot über die Städte Berlin, Hamburg, München, Frankfurt und Düsseldorf hinaus werde es zunächst nicht geben, sagte ein Sprecher des Unternehmens der „Wirtschaftswoche“. Zudem werde man die Einstellung neuer Fahrer einschränken.

„Die 35-Cent-Regel erlaubt nur ein begrenzt nachhaltiges Geschäft. Deshalb kann Uber nicht so schnell wachsen, wie es die Nachfrage notwendig machen würde“, so der Sprecher weiter.

Durch das Geschäftsmodell, dass etablierte Taxi-Unternehmen unterbietet, hat das Unternehmen harsche Kritik seitens deutscher Städte auf sich gezogen. Mehrfach untersagten deutsche Gerichte die Aktivitäten der Firma.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-uber-will-expansion-in-deutschland-stoppen-79446.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen