Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Jürgen Trittin

© über dts Nachrichtenagentur

18.11.2014

Grüne Trittin sieht Grundkonsens für mehr Gleichheit

Alle Grünen arbeiteten daran, die Große Koalition zu beenden.

Berlin – Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht in seiner Partei „jenseits aller Aufgeregtheiten“ einen Grundkonsens „für mehr Klimaschutz und mehr Gleichheit“.

In einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Dienstag) sagte der frühere Grünen-Spitzenkandidat mit Blick auf die Debatten vor der Bundesdelegiertenkonferenz, Parteien bräuchten „Flügel, um zu fliegen“. Aber auf die Mitte käme es an, wo die Flügel zusammenwüchsen. Hier werde über die Richtung der Partei entschieden.

Alle Grünen arbeiteten daran, die Große Koalition zu beenden. So erkläre sich auch, dass er und der Realo Boris Palmer den Antrag „Grüner Aufbruch 2017“ unterstützten.

An diesem Freitag kommen die Grünen in Hamburg zu dreitägigen Beratungen zusammen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-trittin-sieht-grundkonsens-bei-den-gruenen-fuer-mehr-gleichheit-75158.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen