Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Von den Behörden veröffentlichtes Foto des Opfers

© über dts Nachrichtenagentur

09.04.2015

Berlin Toter aus Kirchenruine eindeutig identifiziert

Die Polizei sucht nun Zeugen, die das Opfer kannten.

Berlin – Der junge Mann, der am Ostersonntag in einer Kirchenruine in Berlin-Mitte getötet aufgefunden wurde, ist inzwischen eindeutig identifiziert. Nach Angaben der Polizei handelt sich um den 22-jährigen israelischen Staatsangehörigen Yosi D.

Erste Hinweise auf seine Identität ergaben sich durch einen beim Leichnam aufgefundenen Reisepass. In enger Zusammenarbeit mit der israelischen Botschaft in Berlin sei die Identität des Leichnams durch einen DNA-Abgleich mittlerweile zweifelsfrei festgestellt werden.

D. soll sich mindestens seit dem vergangenen Freitag als Tourist in Berlin aufgehalten haben. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass die Tat bereits am Ostersamstag zwischen 17 und 21 Uhr verübt wurde. Der Leichenfundort sei auch der Ort des Verbrechens, so die Polizei.

Zu den Tathintergründen liegen noch keine Erkenntnisse vor, es werde „in alle Richtungen“ ermittelt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die das Opfer kannten und Angaben zu seinem Aufenthalt in Berlin machen können.

Der Fall sorgt in Israel für großes Aufsehen. Berlin ist dort bislang sehr populär, in der Hauptstadt leben rund 20.000 Israelis.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-toter-aus-kirchenruine-eindeutig-identifiziert-81810.html

Weitere Nachrichten

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen