Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

23.02.2016

Berlin-Tempelhof Vorwürfe gegen Security-Kräfte in Flüchtlings-Unterkunft

„Das hier ist ein Gefängnis, Ihr seid Gefangene.“

Berlin – Gegen Security-Kräfte in der Flüchtlings-Unterkunft auf dem ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof gibt es Vorwürfe. Syrische Frauen berichteten dem rbb, einige der knapp 200 Security-Kräfte seien übergriffig geworden. Auf arabisch sei ihnen gesagt worden: „Das hier ist ein Gefängnis, Ihr seid Gefangene, und Ihr müsst machen, was wir Euch sagen.“ Auf diese Weise würden sie von Security-Leuten in Tempelhof verbal erniedrigt, berichten syrische Frauen.

Es gebe auch handgreifliche Übergriffe. Beispielsweise sei der 20-jährige asthmatische Sohn einer Frau völlig grundlos niedergeworfen und mit Pfefferspray attackiert worden.

Michael Elias, Geschäftsführer des Betreibers Tamaja, erklärte, er könne sich nicht vorstellen, dass das tatsächlich so geschehen sei. In den offenen Hallen gebe es viel zu viele Zeugen, als dass ein solcher Vorfall nicht öffentlich geworden wäre. Was die verbalen Erniedrigungen angehe, wollte er nicht ausschließen, dass es Einzelfälle geben mag. Diese möge man ihm bitte anzeigen, dann werde er dagegen vorgehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-tempelhof-vorwuerfe-gegen-security-kraefte-in-fluechtlings-unterkunft-93033.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Pakistan

© Zscout370 / gemeinfrei

Pakistan Dutzende Tote bei drei Anschlägen

Bei drei Anschlägen zum Ende des Fastenmonats Ramadan sind in Pakistan am Freitag mindestens 50 Menschen getötet worden. Zunächst hatten mehrere Schützen ...

Weitere Schlagzeilen