Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

21.11.2015

Bericht Techniker Krankenkasse muss Zusatzbeitrag erhöhen

„Derzeit nehmen wir 0,8 Prozent.“

Berlin – Auch die größte deutsche Krankenkasse wird 2016 teurer: „Auch wir werden unseren Zusatzbeitrag anheben müssen, weil wir seriös finanziert bleiben und nicht unsere Rücklagen antasten wollen“, sagte Jens Baas, Chef der Techniker Krankenkasse, der „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe).

„Derzeit nehmen wir 0,8 Prozent. Und wir arbeiten hart daran, auch unter dem neuen Branchendurchschnitt zu bleiben.“ Der Durchschnittsbeitrag der Branche steigt 2016 von 0,9 auf 1,1 Prozent. Am 11. Dezember will der Verwaltungsrat der Techniker Kasse entscheiden.

Ursache der Anhebung seien die anhaltend steigenden Gesundheitskosten. Baas erwartet, dass der Gesetzgeber auch den Arbeitgeber-Beitrag wieder anheben wird, der derzeit bei 7,3 Prozent eingefroren ist. „Es ist nicht realistisch, dass auf Dauer allein die Arbeitnehmer den Kostenanstieg finanzieren. Spätestens 2017, im Jahr der Bundestagswahl, wird diese Diskussion Fahrt aufnehmen“, sagte Baas.

Um den Kostenanstieg bei Krankenhäusern zu bremsen, fordert der Kassen-Chef mehr Zweitmeinungen von Ärzten. „Vor planbaren Eingriffen, zu denen auch der Einsatz einer künstlichen Hüfte oder eine Herzkatheter-Untersuchung gehören, sollte eine Zweitmeinung eingeholt werden. Dadurch ließen sich viele sinnlose Operationen vermeiden“, sagte Baas. „80 Prozent der Rücken-Operationen sind überflüssig. Hier schafft sich offenbar ein Überangebot an Chirurgen seine Nachfrage.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-techniker-krankenkasse-muss-zusatzbeitrag-erhoehen-91303.html

Weitere Nachrichten

Skyline von Frankfurt / Main

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit Morgan Stanley verdoppelt Personal am Frankfurter Standort

Angesichts des drohenden Bedeutungsverlusts des Finanzplatzes London durch den Brexit will die US-Investmentbank Morgan Stanley ihren Frankfurter Standort ...

Banken-Hochhäuser

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Viele Unschuldige auf „schwarzer Liste“ der Finanzindustrie

In der World-Check-Datenbank, mit der Banken sich gegen potenziell gefährliche Kunden schützen, finden sich offenbar viele unschuldige Menschen und ...

Fahne von Japan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Investoren werden in EU-Handelspakt mit Japan bevorzugt

Bei dem von Europa angestrebten Handelsvertrag mit Japan sollen politisch heikle Fragen offenbar ausgeklammert und Industriekonzerne zulasten der Bürger ...

Weitere Schlagzeilen