Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizeiauto

© über dts Nachrichtenagentur

14.07.2013

Berlin Streit um Waschmaschine endet mit Messerstich

Ein 24-jähriger Mann musste notoperiert werden.

Berlin – Im Berliner Stadtteil Mariendorf ist am Samstagnachmittag ein Streit zwischen zwei Männern um eine Waschmaschine eskaliert und mit einem Messerstich beendet worden.

Gegen 13:45 Uhr wollte ein 31-Jähriger eine Waschmaschine, die seiner Meinung nach seinem 17-jährigen Neffen gehört, aus einer Wohnung holen, in der sich ein 24-jähriger Mann befand, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der 24-Jährige war mit der Abholung der Waschmaschine nicht einverstanden, woraufhin sich ein Streit zwischen den beiden Männern entwickelte.

Im Zuge der Auseinandersetzung stieß der Jüngere seinem Kontrahenten mit dem Kopf gegen das Gesicht, so dass dieser Verletzungen erlitt. Der 31-Jährige ergriff daraufhin ein Küchenmesser und stieß es dem 24-jährigen Mann in den Oberkörper.

Der ältere der beiden Kontrahenten alarmierte eine Bekannte, die wiederum Feuerwehr und Polizei verständigte. Der 24-Jährige musste notoperiert werden, während der 31-Jährige nach ambulanter Behandlung zur ermittelnden Kriminalpolizei gebracht wurde.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-streit-um-waschmaschine-endet-mit-messerstich-63832.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Weitere Schlagzeilen